Sternzeichen Schütze

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

1.24 €/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

1.56 €/min

1.99 chf/min

Schütze-Geborene gelten als abenteuerlustig, spontan und verträumt. Sie sind Freigeister und geborene Optimisten, sind offen und wahrheitsliebend.

Der Schütze möchte die ganze Welt entdecken. Sie interessieren sich für verschiedene Weltanschauungen und möchten ständig Ihren Horizont erweitern. Sie sind lebensbejahend, haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und Ihre Werte spielen für Sie eine wichtige Rolle. Auch wenn Sie es gut meinen, übertreiben Sie es nicht, Sie könnten sonst rechthaberisch oder gar missionarisch wirken. Das Schöne an Weltanschauungen ist nun einmal, dass es viele gibt.

Optimistisch, lebensfroh und abenteuerlustig: Diese Eigenschaften werden dem Schützen im Gegensatz zum tiefgründigen Skorpion zugeschrieben. Denn die Schütze-Zeit verläuft in Richtung Wintersonnenwende, dem Zeitpunkt, ab dem die Tage wieder länger werden. Die Wintersonnenwende war für die Menschen traditionell sehr wichtig und symbolkräftig, zunächst aus altreligiösen Gründen, später aus christlichen.

Aus diesem Grunde hat die Kirche den Advent und Weihnachten genau in dieser Zeit angesiedelt. Denn ebenso wie Christus der Heilsbringer ist, so markiert die Wintersonnenwende den Zeitpunkt, ab dem die Natur wieder zum Frühling tendiert. Äusserlich fand der Wechsel seinen Ausdruck im Wintereinbruch, was leichter zu ertragen war, als das trübe Wetter im späten Herbst. Daher hat die Wintersonnenwende einen psychologischen Aspekt. Durch die kultische Bedeutung ihrer Geburtszeit wird Schützen das Interesse an philosophischen Fragen zugeschrieben.

Schützen sind vorwiegend am Sinn einer Sache interessiert. Ihr besonderes Feld sind Philosophien und Glaubensrichtungen der Menschheit. Schützen sind dementsprechend auf der Suche nach ihrer persönlichen Wahrheit. Reisen sind daher bei diesen Menschen beliebt, um fremde Kulturen und Philosophien kennenzulernen. Schützen leben dabei von Visionen, sie glauben an Ideale. Die Weite des Horizonts ist wichtiger als das Detail. Doch treten Probleme auf, dann wirft der Schütze schnell die Flinte ins Korn. Etwas Neues tritt in seinen Blick, das seine Begeisterungen entfacht. Grundsätzlich hat der Schütze starke Ansichten, wobei er es geschickt einzufädeln weiss, seinen Willen zu verwirklichen.

Für Schützen ist es wichtig, ein Ziel zu haben und daran glauben zu können. Sie haben ausserdem einen ausgeprägten Freiheitsdrang. Toleranz und Grosszügigkeit bringen sie nicht nur mit, sondern erwarten dies auch von ihren Mitmenschen. Sie haben eine Tendenz zum Übertreiben und schiessen in ihrem Überschwang oft übers Ziel hinaus. Ihrer offenherzigen Ausstrahlung kann jedoch kaum jemand widerstehen, so dass sie meist gemocht und gefördert werden. Denn Bestätigung zu erhalten, dies ist ein wichtiges Anliegen dieses Sternzeichens. Mitunter kann dies zu Aufschneiderei und Heuchelei führen. Der Planet des Schützen ist der Jupiter.

Sensibilisiert für die realistischen Seiten der Partnerschaft

Loyal und nüchtern begegnen Sie heute Ihren Liebsten und schaffen gerade durch eine fehlende überschwängliche Herzlichkeit eine solide Basis in der Beziehung. Jede Struktur und Stabilität – auch außerhalb von Beziehungen – kann schön sein. Heute sind Sie ausgesprochen sensibilisiert für die Schönheit der einfachen, klaren und strengen Formen.

Sinnliche Stunden

Sinnlichkeit in der Liebe kann heute zu einer Quelle der Lebensfreude werden. Sie vermögen die schönen Seiten des Daseins ganz besonders zu genießen. Besonders körperliche und erotische Erfahrungen gehen tief. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie sich die Zeit dazu gönnen.

Worte verbinden

Anderen Menschen gegenüber sind Sie heute besonders offen. Gut gelaunt finden Sie mit Leichtigkeit auch in heiklen Angelegenheiten das richtige Wort. Falls Sie jemandem gegenüber Sympathie und Wertschätzung verspüren, sollten Sie es zum Ausdruck bringen. Sie haben jetzt ein besonderes Geschick, mit ein paar Worten Brücken zu anderen Menschen zu schlagen.

Ein geborener Optimist

Der lebendige und unabhängige Schütze ist der geborene Optimist. Er will großzügig und frei sein, denn nichts irritiert einen Schützen mehr als kleinkarierte Mitmenschen. Er braucht den Hauch der großen weiten Welt und auch ein paar Abenteuer.

Freiheitsliebend und verträumt

Vieles wäre für ihn leichter zu ertragen, würde ihn nicht immer wieder dieser Drang nach Freiheit und Erkenntnis einholen. Auch wenn es viele Schützen gibt, die mit der Alltagsroutine gut zurechtkommen, so haben sie doch alle etwas von einem Freibeuter oder Naturburschen an sich; dies gilt für Frauen und Männer gleichermaßen. Ein Schütze braucht die geistige Ansprache und intellektuelle Herausforderung, aber auch genügend Zeit zum Träumen. Impulsivität und Nachdenklichkeit zugleich bilden eine einzigartige Mischung, die den typischen Schützen ausmacht.

Offenheit oder Taktlosigkeit?

Der Schütze ist wahrheitsliebend. Er ist ein offener Typ, der sagt, was er denkt, häufig auch ohne Rücksicht auf Verluste. So mancher Schütze verwechselt dabei aber leider Offenheit mit Taktlosigkeit. Dahinter verbirgt sich oft auch die Furcht, zu viele Kompromisse eingehen zu müssen, die ihn unter Umständen seine Unabhängigkeit kosten könnten. Es fällt nicht immer leicht, einem Schützen beizubringen, dass die Wahrheit etwas sehr Kostbares ist und mit ihr vorsichtig umgegangen werden muss. Da er nun einmal so ehrlich ist, gibt er manchmal auch unbedacht Informationen weiter, die er besser für sich behalten hätte. Seine Gutgläubigkeit bringt ihn immer wieder in heikle Situationen.

Bedacht, den Geist in die Weite schweifen zu lassen

So naiv er manchmal wirkt, so sehr ist der Schütze doch an tief gehender Philosophie und Weisheit interessiert und unbedingt bedacht, seinen Geist in die Weite schweifen zu lassen. Manche Schützen sind sehr religiös oder an der Esoterik interessiert. Doch im Grunde genommen dient das vor allem dazu, eine Form der Freiheit zu finden. Und nichts schätzt der Schütze schließlich mehr als seine persönliche Freiheit.

Lebenshungrig: Wer zwischen dem 23. November und dem 21. Dezember geboren ist, hat im Sternzeichen Schütze das Licht der Welt erblickt. Schützen sind die geborenen Optimisten. Sie wollen frei und unabhängig sein. Zudem sind sie großzügige Menschen und verachten nichts mehr als kleinkarierte Menschen. Sie sehen jeden Tag als neue Herausforderung an und geben sich dieser voll und ganz hin.

Aufrichtigkeit: Schützen sagen ihre Meinung frei heraus und ecken damit häufig an. Unehrlichkeit können sie nicht ausstehen und schließen sehr schnell mit Schwindlern ab. Ihre offene Art wissen jedoch diejenigen zu schätzen, die dem Schützen nahestehen. Manchmal verwechselt der Schütze jedoch Offenheit mit Taktlosigkeit. Oft verbirgt sich dahinter die Angst, zu viele Kompromisse eingehen zu müssen, die dadurch seine Unabhängigkeit einschränken könnten.

Philosophisch: Der Schütze mag beizeiten naiv wirken, doch ist er sehr tiefsinnig und an Philosophie und Weisheit interessiert. Häufig lässt er seinen Geist in die Ferne schweifen. Meist dient das dazu, eine gewisse Form der Freiheit zu finden. Denn nichts ist dem Schützen wichtiger als seine persönliche Freiheit.

Tageshoroskop Schütze: So sieht es in der Liebe aus

Der typische Schütze-Mann: Der männliche Schütze ist ein sehr temperamentvoller Zeitgenosse und versprüht Lebensfreude, wohin er auch geht. Mit seiner charmanten und fröhlichen Art kommt er auch beim anderen Geschlecht sehr gut an. Zwar ist der Schütze-Mann ein klassischer Romantiker, doch kann er bei seinem gesunden Appetit auf Sex nie die Finger von den Frauen lassen. Er glaubt bei jeder Liebschaft, dass dies die Frau fürs Leben sein könnte. Männliche Schützen lieben die Freiheit und das Abenteuer. Sie sehen jeden neuen Tag als Herausforderung, egal ob es sich dabei um eine aufregende Erfahrung in der Freizeit oder um einen stressigen Arbeitstag handelt. Sie können schlecht mit Eifersucht umgehen und suchen daher schnell das Weite, bevor sie sich in einer Beziehung zu sehr einengen lassen. Ein Schütze-Mann ist loyal, treu und ehrlich. Mit seiner offenen Art eckt er häufig an und wirkt damit mitunter taktlos. Doch seine Freunde wissen seine ehrliche Art zu schätzen.

Die typische Schütze-Frau: Der weibliche Schütze ist ein unabhängiges Wesen, das eine Beziehung nur auf Augenhöhe führen kann. Sie ist eine leidenschaftliche Liebhaberin und ein sehr sexuelles Wesen. Auf die Männer hat die Schütze-Frau einen betörenden Einfluss. Wer sie erobern will, sollte charmant, geistreich und verführerisch zugleich sein. Der weibliche Schütze ist im Stande, tiefe Gefühle zu entwickeln. Man sollte sie jedoch nicht zu sehr drängen, da sie die Konditionen einer Beziehung stets selbst bestimmen will. Die Schütze-Frau legt viel Wert auf ihr Äußeres und neigt zur Eitelkeit. Wenn sie von einem Mann einen Korb bekommt, kratzt das an ihrem Ego. Freundschaften sind ihr sehr wichtig, ebenso sehr wie dem Schütze-Mann. Sie sorgt sich um ihre Mitmenschen und ist ehrlich interessiert an deren Gefühlen und Erlebnissen. Die Freundschaften mit einer Schütze-Frau halten oft ein Leben lang. Sie ist umtriebig und muss ständig auf Achse sein. Kaum ein Sternzeichen zieht so oft um wie der Schütze. Sie lebt im Hier und Jetzt und mag keine Träumereien. Jedoch ist sie auch eine Spielernatur und braucht jemanden, der sie stabilisiert.

Welche Sternzeichen passen am besten zum Schützen?

Widder und Schütze: Die Zielstrebigkeit des Schützen gibt ihm gute Chancen, mit dem Widder eine glückliche Partnerschaft zu führen. Beide Sternzeichen sind sich sehr ähnlich und unternehmen gern etwas miteinander. Widder und Schütze sind dem Element Feuer zugeordnet, weshalb es schnell zum Streit kommen kann. Dieser vergeht jedoch meist genauso schnell, wie er gekommen ist. Die Leidenschaft zwischen Widder und Schütze ist ebenfalls vorhanden, weshalb aus dieser Verbindung sowohl eine flüchtige Affäre als auch eine längere Beziehung möglich ist.

Schütze und Löwe: eine großartige Verbindung! Beide Sternzeichen lieben die persönliche Freiheit und werden den anderen niemals einengen. Im Bett findet ein wahres Feuerwerk zwischen Schütze und Löwe statt. Die freundschaftliche Basis ihrer Beziehung wird dadurch perfekt ergänzt. Aus einer Partnerschaft zwischen Schütze und Löwe entwickelt sich nicht selten eine funktionierende, glückliche Ehe.

Welche Sternzeichen passen gar nicht zum Schützen?

Schütze und Stier: Der Schütze sucht als Feuerzeichen die Herausforderung und das Abenteuer. Der Stier andererseits ist ein Erdzeichen und sucht Stabilität. Der Stier engt den Schützen ein und will ihn an sich binden. Im Bett läuft es auch nicht rund zwischen den beiden. Der Schütze braucht Leidenschaft und einen Kick, der Stier hingegen ist eher ausdauernd. Keine guten Vorzeichen für eine funktionierende Partnerschaft!

Schütze und Krebs: Gegensätze mögen sich zwar anziehen, doch gut gehen muss das auf keinen Fall. Das trifft auf die Verbindung aus Schütze und Krebs zu. Der Krebs ist sensibel und kommt mit der offenen und häufig rauen Art des Schützen nicht klar. Zudem ist er sehr besitzergreifend und engt den Schützen ein, was der überhaupt nicht mag. Schütze und Krebs sollten es bei einer Freundschaft belassen, da eine Beziehung höchstwahrscheinlich in die Hose gehen wird.

Fragen Sie Ihren besten Astro-Berater

bald am besten anrufen!

1.24 €/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

1.56 €/min

1.99 chf/min

Kartenlegen