Wassermann: Diese 3 Sternzeichen sollte er meiden

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

1.24 €/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

1.56 €/min

1.99 chf/min

Und die Zeit wird aufregend für dieses Sternzeichen. Vor allem in Sachen Karriere wird sich 2020 so einiges tun. Und auch in Liebesdingen stehen die Sterne für den Wassermann gut.

Von manchen Sternzeichen sollte er sich aber lieber fernhalten und auf Abstand gehen.

Von diesen Sternzeichen sollte sich der Wassermann fernhalten
Manche Menschen passen einfach nicht zusammen. Irgendwie stimmt die Harmonie nicht und oft herrscht Explosionsgefahr, wenn diese beiden aufeinander treffen. Wassermann-Geborene dürfen sich in den nächsten Wochen auf jede Menge schöne Begegnungen freuen. Aber Vorsicht ist angesagt, wenn sie auf eines dieser drei Sternzeichen treffen.

Steinbock
Es scheint fast so, als kämen der Steinbock und der Wassermann aus unterschiedlichen Welten. Denn während der Steinbock extrem strukturiert ist und immer einen Plan hat, ist der Wassermann das komplette Gegenteil davon. Gegensätze ziehen sich zwar an, doch in diesem Fall stimmt das leider absolut nicht. Mit der lockeren und spontanen Art des Wassermanns kommt der Steinbock nämlich einfach nicht klar.

Stier
Auch der Stier zählt zu jenen Sternzeichen, die Wassermänner lieber meiden sollten. Denn er ist ziemlich eifersüchtig und damit kann der freiheitsliebende Wassermann gar nicht umgehen. Auf lange Sicht würden sich die beiden gegenseitig in den Wahnsinn treiben. Streit ist bei diesem Duo meist vorprogrammiert.

Krebs
Der Krebs gilt als sehr emotionales und harmoniebedürftiges Sternzeichen. Er spricht offen über seine Gefühle und hat das Bedürfnis nach viel Nähe und Geborgenheit. Zu viel für den Wassermann, der sich meist schwertut, sich gegenüber seinem Partner zu öffnen. Auf Dauer würde das in den meisten Fällen einfach nicht gut gehen.

Fragen Sie Ihren besten Astro-Berater

bald am besten anrufen!

1.24 €/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif ggf. abweichend

1.56 €/min

1.99 chf/min

Kartenlegen